www.segelflug-aukrug.de » Segelfliegen » Streckenflug » Aukrug Speed Contest 

Aukrug Speed Contest

Aukrug Speed Contest - ASC

Alexander Höpner in der LS-1
Noch zwei Kreise und dann geht's los, entlang der Optimallinie!
Übergabe des Speed-Pokals

Dieser kleine vereinsinterne Wettbewerb soll dazu anregen, unsere fliegerischen Leistungen im Verein miteinander zu vergleichen. Ziel ist es, den Ansporn für zielstrebiges (Strecken-) Fliegen und das Fliegen bei herausfordernden Wetterlagen zu erhöhen.

Es werden bei diesem Wettkampf nicht die „Riesenflüge“ belohnt, die ganze Tage und einen immensen Organisations- und Zeitaufwand erfordern, sondern kürzere, schnelle Flüge, sodass an einem normalen Flugtag durchaus auch zwei Flüge von verschiedenen Personen auf demselben Flugzeug möglich sind! Es muss kein perfektes Dreieck geflogen werden, auch ein flottes JoJo bringt bei windigem Wetter Speed-Punkte.

Dieses „2,5-Stunden-Schnellflugprogramm“ ist nebenbei natürlich auch ein sehr effektives Training für zentrale Wettbewerbe und lange Streckenflüge!

Die Regeln des ASC orientieren sich an der „OLC-Ligawertung“ (Speed - OLC):

  • Gewertet werden die geflogenen Streckenkilometer in einem 2,5-stündigen Zeitfenster (optimiert für jeden Flug):
      • Indexkorrigiert um maximal drei Wendepunkte
      • Endhöhe nach 2,5h >= Starthöhe
      • nach Ende der 2,5h muss mindestens einmal in einen 15km Zylinder um den Startflugplatz eingeflogen werden
      • mit IGC-zugelassenem Logger
  • Die Flüge müssen zeitnah (bis 48h nach der Landung) beim OLC gemeldet werden.
  • Die jeweils besten 15 Flüge der Monate März bis Oktober gehen in die Monatswertungen ein (1. Platz = 15 Punkte, 2. = 14, … 15.=1) .
  • Flüge gelten, so wie sie im OLC gemeldet sind.
  • Gesamtsieger wird das Vereinsmitglied mit den meisten Punkten aus allen Monatswertungen.

 Auf viele schöne Flüge und luftige Begegnungen!

 

 

Termine:

Presse: 27.05.2021
Traum-Flugzeug der Marke Eigenbau
Bei seinem letzten Besuch auf unserem Segelflugplatz konnte der Redakteur der Landeszeitung, Herr Kühl, einen kurzen Blick auf ein seltenes Flugobjekt erhaschen. Neugierig, was das wohl sein könnte, hat er Jochen und seine Cozy III in Schachtholm besucht...