www.segelflug-aukrug.de » Presse-Archiv » 2016 

2016

12.10.2016  Hohenwestedter Nachrichten Zurück zur Übersicht

Technischer Lehrgang beim Segelflug Aukrug

Aukrug - Der Altweibersommer hat viele angenehme Seiten, ist jedoch zum ausgiebigen Segelfliegen nicht unbedingt perfekt, denn in der warmen Luftmasse bildet sich meist nur schwache Thermik aus. Umso besser geeignet war der 24. September jedoch zu einem Lehrgang für angehendes Werkstattpersonal im nahenden Segelfliegerwinter:

Der technische Referent des Luftsportverbandes Schleswig-Holstein, Christian Nickel, war aus Flensburg angereist, um über die rechtlichen Grundlagen der Wartung und Instandhaltung von Segelflugzeugen zu informieren und den Lehrgangsteilnehmern so die Basis für eine weitere Ausbildung zu Werkstattleitern in den Schleswig-Holsteinischen Segelflugvereinen zu vermitteln.

14 Teilnehmer und eine Teilnehmerin aus allen Himmelsrichtungen trafen sich in der Mitte Schleswig-Holsteins. Sie waren nicht nur vom Vortrag über die an sich trockene Materie, die Grundlage für die Ausbildung des technischen Personals im Deutschen Aero Club ist, angetan. Sie fühlten sich in der familiären Umgebung des Segelfluggeländes gut aufgehoben. Wer darf welche Flugzeuge unter welchen Voraussetzungen instand halten oder gar reparieren? Bei dieser Frage spielen seit einigen Jahren auch europäische Normen eine immer wichtigere Rolle.

In der Mittagspause wurde der Grill angeworfen, und Kaffee und Kuchen standen wie bei einer „echten“ Fortbildungsveranstaltung bereit. Natürlich gab es Zeit um sich ein wenig auf dem Flugplatz umzusehen. Da die Segelflieger mangels Thermik nicht lange oben blieben, standen eine Reihe von Flugzeugen verschiedenster Bauart am Start.

Ein besonderer Hingucker war der brandneue Discus II FES, den sich ein Mitglied vor wenigen Monaten erst zugelegt hat. Das besondere an diesem Flugzeug ist der kleine Faltpropeller an der Rumpfnase. Dahinter steckt ein ausgetüftelter elektrischer Antrieb, der es dem Piloten ermöglicht, eine eventuelle thermische Durststrecke aus eigener Kraft zu überwinden und somit die Reichweite im Streckenflug zu verlängern. Eine innovative Technologie, die nun auch das nördlichste Bundesland erreicht hat.

Termine:

Presse: 08.12.2020
Vier Vereine, vier Probleme - Auf- und Gegenwind
Verein Segelflug Aukrug verzeichnet Mitgliederzuwachs / Geselligkeit fehlt Dem Virus entfliehen, ihm einfach davonfliegen. Eine schöne Idee. Doch der Verein Segelflug Aukrug erhielt wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie gehörigen Gegenwind...