www.segelflug-aukrug.de » Presse-Archiv » 2015 

2015

30.09.2015  Hohenwestedter Nachrichten Zurück zur Übersicht

Team-Treff der SJSH zum Saisonabschluss

Regelmäßig lädt die Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband S-H ihre haupt- und ehrenamtlichen TeamerInnen und ReferentInnen aus den verbandsangehörigen Kreissportverbänden zum gegenseitigen Kennenlernen und Erfahrungsaustausch ein. Eine bunte Mischung aus Sportlern und Sportbegeisterten der unterschiedlichsten Sparten trifft sich und verbringt einen interessanten Nachmittag miteinander. Am vergangenen Donnerstag fand der Teamtreff erstmals auf dem Aukruger Segelflugplatz statt. Bei idealen Wetterbedingungen durfte natürlich (mit)geflogen werden!

Anne Kolling, hauptamtliche Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle der Sportjugend in Kiel, hatte gemeinsam mit Jan Grage, Fluglehrer im Segelflug Aukrug e. V., und den Vertreterinnen der Landesjugendleitung im Luftsportverband ein Programm zusammengestellt, bei dem sich Tennisspielerinnen, Segelsportler, Angler, Segelflieger und viele andere Sportbegeisterte wie von selbst näher kamen. Von den 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nahmen 28 Wagemutige die Gelegenheit zu einer Runde im Doppelsitzer über dem Naturpark Aukrug wahr.

„Segelfliegen ist aufregender als Angeln“, waren sich die drei Sportangler, die sich in ihren Vereinen im Rahmen der Jugendarbeit engagieren, einig: „Der Windenstart war atemberaubend!“ Aukrugs Jugendgruppenleiterin Lena hatte ihnen eindrucksvoll demonstriert, dass es sogar während einer kurzen Platzrunde im Segelflieger ein bisschen im Bauch kribbeln kann. Auch Anne Kolling und ihre Kolleginnen ließen sich trotz anfänglicher Bedenken zu einem Flug überreden und waren nicht weniger begeistert.

Am Infostand vor dem Hangar konnten sich die Neuankömmlinge zunächst informieren und schon einmal in der einsitzigen Ka 8 Platz nehmen. Bastian Jacobsen, studentischer Mitarbeiter bei der SJSH, hatte einen Papierfliegerwettbewerb „angezettelt“, bei dem die selbstgebastelten Papierflugzeuge in drei Disziplinen in der ausgeräumten Flugzeughalle gegeneinander antraten. Wer hier sein Können bewiesen hatte, durfte hinterher ein kleines Holzmodell zusammenkleben und es als Andenken mit nach Hause nehmen.

Knapp 20 Segelfliegerinnen und Segelflieger halfen den bunten Nachmittag zu gestalten und wurden, nachdem die Sonne hinterm Horizont verschwunden war, im Clubraum zu einem großen Buffet eingeladen. Sogar an Gastgeschenke hatte die SJSH gedacht: T-Shirts, Stoffbeutel und andere kleine Aufmerksamkeiten wurden verteilt. „Ein wunderschöner Saisonabschluss!“ war man sich einig, denn am nächsten Morgen rückten bereits Maschinen an, die den über die Jahre doch sehr uneben gewordenen Flugplatz nun einer Schönheitskur unterziehen. Im nächsten Jahr heißt es dann wieder „Seil straff, fertig und frei…“ für Flüge über dem Naturpark und in die Ferne mit abschließender sanfter Landung auf frischem grünem Rasen.

Termine:

Presse: 03.07.2021
Kindheitstraum: Mann aus Aukrug baut eigenes Flugzeug
Der NDR berichtet im Schleswig-Holstein Magazin über Jochens Eigenbauprojekt...