www.segelflug-aukrug.de » Presse-Archiv » 1990-1999 » 1999 

1999

22.06.1999  Landeszeitung Zurück zur Übersicht

Segelflug: 1200 Kilometer an zwei Tagen

AUKRUG (lz)

Zwei Piloten vom Segelflug Aukrug e.V. absolvierten im Streckensegelflug jeweils Distanzen von über 600 Kilometer Länge vom Segelfluggelände Aukrug aus. Nach dem Start an der Winde führte der vorgewählte Flugweg als ersten den Piloten Dag Pauschardt durch das westliche Niedersachsen vorbei an Bremen zum ersten Wendepunkt Nienburg an der Weser. Von dort flog er über die südliche Lüneburger Heide, das Wendland und die Elbe nach Brandenburg, um dort nahe Wittstock zum zweiten Mal zu wenden. Quer durch Mecklenburg-Vorpommern, entlang der Müritz und vorbei an Schwerin und Lübeck flog er in der schwächer werdenden Abendthermik zurück nach Aukrug. Dort setzte seine Maschine wieder sicher auf der Landebahn des Segelfluggeländes auf. Seine Bilanz: 605 Kilometer in acht Stunden und 40 Minuten.

Einen Tag später startete sein Bruder Björn Pauschardt mit dem Versuch, die gleiche Strecke zu überwinden. Trotz zum Teil schwieriger Thermik beendete auch er den gleichen Flug nach acht Stunden und zehn Minuten erfolgreich. Beide Piloten streben nun den ersten 700-Kilometer-Flug von Aukrug aus an. Wann das ist nur noch eine Frage des Wetters.

Termine:
19. Januar: Schleswig-Holsteinischer Segelfliegertag in Bad Bramstedt
Der Segelfliegertag unseres Landesverbands findet voraussichtlich auch in diesem Jahr wieder in der Rheumaklinik ...
2. Februar: Fallschirm und Notabsprung
Zu diesem "Unterrichtstermin" sind neben den Schülern auch alle anderen interessierten Piloten von 10 ...

Presse: 30.06.2019
Hoch hinaus im Segelflugzeug
Elke Fuglsang-Petersen hat das Fliegerfieber gepackt. Beinahe jedes Wochenende verbringt sie hoch oben und schwebt durch die Lüfte - Das begeistert die Pilotin ...