www.segelflug-aukrug.de » Presse-Archiv » 1990-1999 » 1999 

1999

08.09.1999  Holsteinischer Courier Zurück zur Übersicht

Flüge in Neumünster und in Aukrug

Lautlos in einem Segelflugzeug durch die Luft gleiten und die Stadt von oben betrachten dieses faszinierende Erlebnis ermöglicht der Flugsportclub auf dem Flugplatz am Baumschulenweg. Ein Rundflug kostet 25 Mark. Die Antriebsquelle für den Segelflug ist die Sonnenenergie. Die Sonneneinstrahlung bewirkt über der Erde das Entstehen von Thermik, erwärmter Luft also, die vom Boden aufsteigt. Diese thermischen Aufwinde macht sich der Segelflieger zunutze; kreisend gewinnt er an Höhe. Im anschließenden Gleitflug kann er kilometerlange Strecken zurücklegen, wobei sein Flugzeug immer tiefer sinkt. Im nächsten Aufwind muss er sich dann neue Höhe “holen”. Ein Indiz für eine gute Thermik sind Schäfchenwolken. Nach Auskunft von Martina Becker vom Flugsportclub Neumünster dauert eine sogenannte Platzrunde fünf bis sechs Minuten, unter besonders günstigen thermischen Bedingungen auch länger. Geflogen wird jeden Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr. Interessenten können sich am Tower melden. Die Mitglieder des Flugsportclubs beantworten gern alle Fragen rund um die Segelfliegerei. Mit der Schulung kann bereits mit 14 Jahren begonnen werden, den Segelflugschein gibt es frühestens mit 17 Jahren.

Rundflüge mit dem Segelflugzeug und Schulungen bietet auch der Verein Segelflug Aukrug an. Informationen unter 04873/1333.(ki)

Termine:
30. August: Jugendvergleichsfliegen
Die Veranstaltung für Nachwuchspiloten findet diesmal in Kiel statt. Die Luftsportjugend SH ist Ausrichter.
7. September: Jahresnachprüfung
Eine Liste der anstehenden Prüfling hält Gunnar bereit. Ab 9 Uhr müssen alle Dokumente und Flugzeuge für den Prüfer ...

Presse: 30.06.2019
Hoch hinaus im Segelflugzeug
Elke Fuglsang-Petersen hat das Fliegerfieber gepackt. Beinahe jedes Wochenende verbringt sie hoch oben und schwebt durch die Lüfte - Das begeistert die Pilotin ...