www.segelflug-aukrug.de » Presse-Archiv » 1970-1979 » 1979 

1979

20.10.1979   Zurück zur Übersicht

Aukrugs Segelflieger konnten jetzt Richtfest feiern

Die Richtkrone schwebt seit, dem Wochenende über dem Rohbau des Schulungs- und Gemeinschaftsraumes, den die Aukruger Segelflieger in Eigenarbeit errichteten.

Aukrug (—) Von der Bauzeichnung bis zur Bauausführung errichteten die Aukruger Segelflieger in Eigenleistung einen rd. 80 Quadratmeter großen Schulungs- und Gemeinschaftsraum. Er schließt an die große Flugzeughalle an, die vor rund 10 Jahren ebenfalls vorwiegend in Eigenhilfe gebaut worden war.

Am Wochenende wurde Richtfest gefeiert. Und wenn das Wetter es zuläßt, soll der Anbau noch in diesem Jahr fertig werden. Wie der Vorsitzende der Segelflieger erläuterte, war dieser Raum wegen, der stark angewachsenen Jugendausbildung notwendig geworden. Augenblicklich lassen sich 11 Jugendliche zwischen 15 und 16 Jahren in die Geheimnisse des Segelflugs einweisen. Daher sei es notwendig geworden, für den Leistungsflug (Dreiecksflüge über 150 bzw. 300 Kilometer) bessere Möglichkeiten zur Flugvorbereitung zu schaffen.

Mit der Fertigstellung dieses Anbaus könne der Segelflug Aukrug endlich von sich behaupten, die Aufbauphase hinter sich gebracht zu haben. Zur Zeit sind im Aukruger Segelflug 37 Aktive zusammengeschlossen. Die Halle beherbergt zwei vereinseigene Doppelsitzer und einen Einsitzer sowie neun private Maschinen.

Geplant ist der Ankauf von zwei Hochleistungsmaschinen, von denen eine als doppelsitzige Schulmaschine ausgelegt sein soll. Wie sehr die Jugendarbeit im Vordergrund steht, beweist die Tatsache, daß für den August 1980 wieder ein Fliegerlager geplant ist, an dem etwa 25 Jugendliche aus dem Kieler Luftsportverein zusammen mit ihrem Fluglehrer Klaus Griese teilnehmen werden.

 

Termine:

Presse: 08.12.2020
Vier Vereine, vier Probleme - Auf- und Gegenwind
Verein Segelflug Aukrug verzeichnet Mitgliederzuwachs / Geselligkeit fehlt Dem Virus entfliehen, ihm einfach davonfliegen. Eine schöne Idee. Doch der Verein Segelflug Aukrug erhielt wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie gehörigen Gegenwind...