www.segelflug-aukrug.de » Aktuelles » Berichte » Heißes Wochenende in Colorado (USA) 

Heißes Wochenende in Colorado (USA)

Ein Bericht von Elke Fuglsang-Petersen über ein Segelflug-Wochenende in der "Soaring Society of Boulder", wohin sie und Jochen für etwa 2 Jahre ihre Segelflug-Heimat verlagert haben. Der Bericht ist auch im OLC-Magazin veröffentlicht worden.


Das vergangene Wochenende in Colorado war wegen des amerikanischen Nationalfeiertages ein wenig länger. Das Wetter war hervorragend und wurde entsprechend genutzt.

Boulder ist ein Flugplatz nordwestlich von Colorados Hauptstadt Denver. Auf diesem Platz ist einer der vier in diesem Bundesstaat aktiven Segelflugvereine beheimatet. Es wird fleißig Cross Country geflogen – immer an den Rocky Mountains entlang. Vielleicht ist jemandem aufgefallen, dass die Soaring Society of Boulder Anfang Mai 2011 die weltweite OLC-Wochenwertung gewonnen hatte?

Am 3. und am 4. Juli ist Pedja Bogdanovich im Ventus 2 von Boulder aus je ein Flug über 1000 km gelungen. Großartig!!! An den ersten vier Tagen des Monats wurden außerdem zwei Flüge über 700 und drei über 500 km absolviert. Insgesamt ergab die Bilanz des langen Wochenendes 8737 km, geflogen an drei Tagen von 12 Piloten und einer Pilotin. Und das obwohl der Monat Juli in die Monsun-Season fällt, in der häufig wegen der täglichen Gewitter lange Flüge gar nicht möglich sind. So fiel der 2. Juli als Flugtag auch aus, und am darauf folgenden Tag mussten einige Piloten auf benachbarten Plätzen landen, weil Gewitter über Boulder verbunden mit heftigem Wind die sichere Landung dort unmöglich machten.

Der Twin II wurde auf der 29R(echts) des Metro Airport KBJC vom Firetruck in Empfang genommen. Kurz darauf landete die ASH 26e, orderte den Tanklastzug für eine Gallone Avgas und machte sich als der Wind nachließ aus eigener Kraft zurück auf den (kurzen) Weg nach Boulder. Dort war niemand mehr am Platz, der den Twin hätte abholen können, also schnell aus dem Glider raus, rein in die Schleppmaschine und wieder rüber nach KBJC. Die fünfeinhalb Minuten, die der Schleppzug den halben Flughafen blockierte, wurden nach anfänglichen Bedenken anerkennend in Kauf genommen.

Wir freuen uns alle schon auf das kommende Wochenende!

Elke Fuglsang-Petersen

Termine:

Presse: 08.12.2020
Vier Vereine, vier Probleme - Auf- und Gegenwind
Verein Segelflug Aukrug verzeichnet Mitgliederzuwachs / Geselligkeit fehlt Dem Virus entfliehen, ihm einfach davonfliegen. Eine schöne Idee. Doch der Verein Segelflug Aukrug erhielt wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie gehörigen Gegenwind...